Selfie in Sasbachwalden mit Blick ins Rheintal

Monatsrückblick Mai 2021

Das ist mein erster Monatsrückblick überhaupt. Bisher war ich immer der Meinung, dass in einem Monat doch gar nicht viel passiert. Und deshalb macht natürlich auch ein Monatsrückblick keinen Sinn, klar.

Da diese Woche aber der Monatsrückblick auf dem Plan bei „The Blog Bang“ (siehe weiter unten) stand, habe ich also einfach mal angefangen und musste feststellen, dass der Mai ganz schön vollgepackt war. Es ist hier ziemlich viel entstanden. Ich muss Judith also recht geben – allein dafür, sich selbst klar zu machen, was man alles geleistet hat, ist der Monatsrückblick wirklich super. Das wird also sicher nicht mein letzter gewesen sein.

#meetthebloggerde21

Vom 1. – 14. Mai fand die Instagram-Challenge #meetthebloggerde21 von Anne Häusler statt. In diesem Jahr habe ich zum ersten Mal daran teilgenommen.

Im März und April hatte ich mich mithilfe von Marlis Schorcht in Instagram eingearbeitet und Ende April während der Boom Boom Blog Challenge von Judith „Sympatexter“ Peters endlich meinen ersten Blog-Artikel fertig gestellt. Da kam mir diese Challenge sehr gelegen, um nahtlos in der Übung zu bleiben.

Wie sich herausstellte, war das allerdings gar nicht so einfach. Denn teilweise musste ich ganz schön um die Ecke denken, um für die vorgegebenen Themen Posts zu erstellen, die trotzdem noch zu meinem eigenen Thema passten. Ich bin nicht sicher, ob ich mitgemacht hätte, wenn mir das vorher so klar gewesen wäre. Um so stolzer war ich aber im Nachhinein, dass ich bis zum Ende durchgehalten habe.

Mein Beitrag zu #meetthebloggerde21
Mein Beitrag zu #meetthebloggerde21

Start von „The Blog Bang“

Weil die „Boom Boom Blog“-Challenge so viel Spaß gemacht hat, habe ich mich im Anschluss auch für „The Blog Bang“ bei Judith angemeldet. So geht das Bloggen jetzt für mich weiter. In diesem Rahmen sind im Mai meine neue Über-mich-Seite und 3 weitere Blog-Artikel entstanden:

Es ist gar nicht so einfach, jede Woche neben all den anderen Dingen, die zu tun sind, auch noch Zeit für einen neuen Blog-Artikel zu finden. Die Dynamik in der Gemeinschaft, in der alle am gleichen Ziel arbeiten – vor allem während der wöchentlichen Co-Bloggings –, hilft mir aber sehr, dranzubleiben.

Start von The Blog Bang

Let’s create-Challenge

Mitte des Monats startete die „Let’s create“-Challenge von Marlis Schorcht. Ziel war es, in 5 Tagen eine Idee für ein digitales Miniprodukt zu finden. Marlis hat uns dazu in ein paar Lives und einem tollen Webinar viel Input gegeben.

Die zugehörige Facebook-Gruppe war grandios. Ich habe selten so viel gegenseitige Unterstützung erlebt. Es war mir eine große Freude, die vielen verschiedenen Ideen, die in der Gruppe vorgestellt wurden, zu lesen und auch bei einigen meinen Senf dazu zu geben.

Und jetzt freue ich mich auf den Start von Marlis‘ Kurs „CREATE IT“, den ich gebucht habe. Ich hoffe also, in einigen Wochen ein eigenes Miniprodukt am Start zu haben.

Wanderungen

Der Mai war bei uns Wandermonat. Aufgrund des Lockdowns war im Mai nicht viel anderes möglich und auch das Wetter wollte dieses Jahr nicht so mitspielen, wie wir es aus den letzten Jahren gewöhnt waren.

Also haben wir uns tatsächlich jedes Wochenende (mit Ausnahme des letzten Maiwochenendes, an dem wir mal wieder die Familie in der Heimat besucht haben) auf Wanderschaft begeben und unsere schöne Umgebung entdeckt. Und auf jeder einzelnen Wanderung haben wir uns wieder gefragt, warum wir dafür erst einen Lockdown gebraucht haben.

Erleichtert hat uns das extrem die komoot-App, die wir Anfang des Monats auf der Suche nach einer Kleinkind-tauglichen Wanderung entdeckt haben. Seitdem gehen uns die Wanderungen nicht mehr aus, weil ich jede Woche drei neue Vorschläge im E-Mail-Postfach habe – so praktisch!

Am 2. Mai stand eine Groschenwasserrunde auf dem Plan. Wir starteten ein Stück den Rhein aufwärts. Zurück ging es durch die Rheinauen.

Wanderung bzw. Radtour am Rhein entlang
Wanderung bzw. Radtour am Rhein entlang

Blick auf den Seitenarm des Rheins in den Rheinauen
Blick auf den Seitenarm des Rheins
Selfie auf der Wanderung durch die Rheinauen
Am Rheinseitenkanal

Am 9. Mai haben wir das erste richtig gute Wetter genutzt, um vom Mummelsee zum Hochmoor auf der Hornisgrinde zu wandern.

Mummelseetor
Mummelseetor
Wanderweg auf die Hornisgrinde
Auf dem Weg zur Hornisgrinde
Blick vom Bismarckturm auf der Hornisgrinde ins Rheintal
Blick vom Bismarckturm auf der Hornisgrinde

Zusammen mit Oma und Opa ging es am 16. Mai nochmal auf eine Groschenwasserrunde durch die Rheinauen und am Rhein entlang – diesmal aber deutlich kürzer.

Ein Kanu auf dem Rheinseitenkanal (Groschenwasser)
Ein Kanu auf dem Rheinseitenkanal (Groschenwasser)
Wanderung mit Oma und Opa durch die Rheinauen
Mit Oma und Opa durch die Rheinauen
Boot auf dem Rheinseitenkanal
Boot auf dem Rheinseitenkanal

Am 23. Mai führte uns unser Weg zuerst am Wilden Sasbach entlang und dann durch die Weinberge wieder zurück.

Die Kinder auf einem Waldweg
Die Kinder mit ihren „Wanderstöcken“
"Wilder Sasbach" oberhalb von Sasbachwalden
„Wilder Sasbach“ oberhalb von Sasbachwalden
Selfie in Sasbachwalden mit Blick ins Rheintal
Blick ins Rheintal

Was im Mai 2021 sonst noch los war

  • Am 12. hatte ich meine 1. Impfung mit Moderna, einen Tag nach meinem Mann. Am 13. war dann leider nicht viel mit mir anzufangen, weil ich vormittags sehr mit der Müdigkeit und am Nachmittag dann mit Übelkeit zu kämpfen hatte.
  • Am 14. war ich zum Glück wieder fit, denn es stand der 3. Geburtstag unserer Kleinen an.
  • Statt Geburtstagsparty gab es dieses Jahr einen Zoo-Besuch zusammen mit Oma und Opa – die ganze Zeit mit Maske, aber immerhin war es möglich.
  • Die Kinder hatten nach vielen Monaten endlich wieder Fußball-Training.

Das steht im Juni an

  • Noch ein weiterer Monat „The Blog Bang“
  • Es geht los mit „CREATE IT“

2 Kommentare zu „Monatsrückblick Mai 2021“

  1. Schön, dass wir uns in Create it auch wieder sehen und gemeinsam weiterbloggen. Ich freue mich immer über deine Artikel! Die Seite finde ich schön leicht anzuschauen und zu lesen. Gefällt mir echt!
    Herzliche Grüessli
    Jeannine

    1. Liebe Jeannine, jetzt habe ich ja ganz vergessen dir zu antworten, weil ich deinen Kommentar beim Fußballtraining meiner Kids gelesen habe 🙁 Aber besser spät, als nie. Danke für dein schönes Feedback! Ich habe mich auch gefreut, dass wir zusammen bei Create it dabei sind. Es ist doch immer schön, wenn auch bekannte Gesichter bei den Kursen dabei sind. Und ich bin schon gespannt, auf unsere Ergebnisse.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.